Zu Gast wie Daheim

Bildzeichen Kurz & Einfachist ein Projekt des Vereins BürgerNetzwerk Opfingen e.V. zum Ausbau der Betreuungs- und Entlastungsangebote vor Ort mit dem Konzept der Betreuung in Privathaushalten.Logo

Idee von „Zu Gast wie Daheim

Geschulte BürgerInnen als GastgeberInnen und Betreuungspersonen heißen Menschen mit Betreuungsbedarf an bis zu drei Tagen pro Woche in ihren Privathaushalten willkommen. Die Gäste sind in kleine Gruppen von bis zu vier Personen eingeteilt und werden in einer familiären Atmosphäre versorgt und betreut. Im Kontakt mit Gasthaushalt und den anderen Gästen werden soziale Kontakte und gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht und gefördert.

 

Die Arbeit der GastgeberInnen und Betreuungspersonen wird von einer Fachkraft  sachkundig begleitet. Die Fachkraft steht auch Gästen und Angehörigen beratend zur Seite.

Zielsetzung
  • wohnortnahe, qualifizierte Betreuung
  • gesellschaftliche und soziale Teilhabe
  • bürgerschaftliches Engagement nimmt den Gedanken der Sorge füreinander auf und ermöglicht ein neues gemeinschaftliches Miteinander
  • zeitliche Entlastung der pflegenden Angehörigen, ermöglichen von Erholungsphasen
  • Förderung des Kontakts zwischen den pflegenden Angehörigen
  • Stärkung des Selbsthilfepotentials vor Ort
Notwendige Rahmenbedingungen
  • Anschubfinanzierung durch beantragte Projektmittel
  • engagierte Freiwillige als GastgeberInnen/ BetreuerInnen
  • Gäste und Angehörige, die eine wohnortnahe, familiäre Betreuung schätzen
  • ideelle und zusätzliche finanzielle Unterstützung durch Politik und Verwaltung
  • weitere Vernetzung mit vor Ort tätigen Vereinen und Institutionen
  • Spenden von Privatpersonen und Firmen
Qualifizierung

Die Gastgeber mit ihren Haushalten und die zusätzlichen Betreuungspersonen werden von einem unabhängigen Fachgremium geprüft und anerkannt.
Voraussetzung für die Eignung als Betreuungsperson bzw. als GastgeberIn ist die erfolgreiche Teilnahme an einer qualifizierenden Schulung. Im Rahmen der Schulung werden grundlegende Informationen vermittelt. Die Inhalte beziehen sich auf Basiswissen zu gerontopsychiatrischen Krankheitsbildern, der Situation pflegender Angehöriger, Umgang und Methoden der Betreuung und Beschäftigung, Kommunikation und Rolle der Helfer sowie rechtliche Grundlagen u.v.m.. Das Schulungskonzept wurde auf Grundlage des Kurses der Sozialstation Südl. Breisgau e. V./ Waltraud Kannen entwickelt und umfasst in der Basisqualifizierung zehn Schulungsabende. Die Qualifizierung  Betreuung/ Alltagsbegleitung wird vom Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald anerkannt, durchgeführt wird die Schulung von Regina Bunk/ Pflegedienstleiterin und Sarah Höpf (BA Soziale Arbeit/ Schwerpunkt Gerontologie).
Mehr Information zum  Projekt und zu den Schulungsinhalten und Terminen Basiskurs Betreuung, Menschen unterstützen lernen - Angebot für bürgerschaftlich engagierte Menschen

Regina Bunk, Sarah Höpf
Tel: 01729289001
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verschiedene Situationen in Gastfamilien

Finanzielle Aspekte

Die bürgerschaftlich engagierten GastberInnen und BetreuerInnen erhalten eine Aufwandsentschädigung:
GastgeberInnen für die Öffnung ihres Haushaltes, Verpflegungskosten, Betreuung die zusätzliche Betreuungsperson für den Betreuungsaufwand.
Entstehende Kosten für die Gäste können über die Pflegeversicherung im Rahmen der Finanzierung niedrigschwelliger Betreuungsangebote abgerechnet werden.
Die Kosten des Qualifizierungskurses werden vom Verein BürgerNetzwerk Opfingen e.V. getragen, wenn Teilnehmer danach im Projekt „Zu Gast wie Daheim“ mitarbeiten.

Vernetzung

Die wohnortnahe, verlässliche und qualifizierte Betreuung in Opfingen soll eine Ergänzung zu bestehenden Hilfesystemen sein. „Zu Gast wie Daheim“ bietet mit seiner Zielsetzung der gesellschaftlichen Teilhabe am Wohnort und der Förderung der Selbsthilfe eine zusätzliche Möglichkeit der Betreuung. Bestehende Angebote unseres Kooperationspartners Kirchl. Sozialstation Tuniberg e.V., wie Nachbarschaftshilfe, Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz, Alten- und Krankenpflege etc. werden ergänzt und bewirken einen Synergieeffekt für Opfingen.

Unser Partnerprojekt „So wie daheim“

Im Main-Kinzig-Kreis hat sich das Konzept der häuslichen Tagespflege „SOwieDAheim“ seit 2007 bewährt. Wir haben mit den dort tätigen Menschen Kontakt aufgenommen und bei unserem Besuch in Gelnhausen das herzliche Miteinander in mehreren Gastfamilien erleben dürfen. Die Leitung von „So wie daheim" steht uns beratend zur Seite. Bei unserer Eröffnungsveranstaltung war eine Mitarbeiterin aus Gelnhausen anwesend um dieses Projekt vorzustellen und konnte, aus dem Erfahrungsschatz von 8 Jahren, auch viele der anstehenden Fragen beantworten.